Groß-Felda:Düren: 10:10

Archiv>Presse-Archiv>Groß-Felda:Düren: 10:10

BC Groß-Felda gegen Box-Ring Düren 10:10

Der kleine Boxclub aus dem Vogelsberg hatte zu einem Clubkampf eingeladen. Trainer und 1. Vorsitzender Harald Künstler konnte seinen alten Freund aus der Nationalmannschaft Ernst Müller, den Europameister von 1979 und dessen Box-Ring Düren zum Vergleich gewinnen. Die starken Gäste waren gespickt mit Westdeutschen Meistern und Titelträgern des Landesverbandes Mittelrhein. Groß-Felda wurde durch Kämpfer vom 1. BC Marburg und der Frankfurter Eintracht verstärkt.

Der Frankfurter Ufuk Temur gestaltete seinen Kampf gegen den weitaus erfahreneren Dürener Trainersohn Michael Müller ausgeglichen und zeigte keinen Respekt. Leider erhielt er zwei Verwarnungen, weil er zu tief abduckte. Diesen Punktabzug konnte er im Kampfverlauf nicht ausgleichen.

Oliver Rekling hielt gegen Mittelrhein-Meister Paul Weiß zwei Runden gut mit und gab erst die Schlussrunde deutlich ab. Der Punktsieg für den Gast war deshalb verdient.

Im Kadetten-Halbmittelgewichtskampf trafen mit Raymund Meilinger und Umut Bendes zwei Meister ihrer Landesverbände aufeinander. Der mit geschlossener Deckung offensiv agierende Dürener wurde vom schnellen Marburger immer wieder wirkungsvoll zum Körper gekontert. Erst als Meilinger gegen Ende der zweiten Runde mit einem Führhand-Kopfhaken den Gastboxer "bis Acht" zu Boden streckte, war die unbändige Offensivkraft von Bendes gebrochen und die abschliessende Punktentscheidung für Meilinger geriet zur Formsache.

Im Kadetten-Schwergewichtskampf zwischen Andreas Stabel und Leair Aziri setzte sich Stabel durch seine Reichweitenvorteile von Runde zu Runde immer deutlicher in Szene. Dass es dann letztlich nach genauen Treffern zu Kopf und Körper nicht zum vorzeitigen Sieg reichte, lag an der starken Willenskraft von Aziri, der nie aufsteckte.

Der Groß-Feldaer Nicolai Fateev kämpfte den Dürener Ümit Kaiser regelrecht nieder. Lautstark angefeuert von seinen vielen Fans aus der Vogelsberg-Großgemeinde Feldatal nahm der Lokalmatador auch Gegentreffer in Kauf um selbst zum Ziel zu kommen. Sein knapper Punktsieg wurde groß gefeiert.

Die drei Kämpfe der Männerklasse boten hervorragenden und technisch sauberen Sport Die Entscheidungen fielen allesamt knapp aus. Dabei konnte Superschwergewichtler Mehmet Kayar mit unbändigem Kampfgeist und einen starken Schlussspurt das Mannschaftsunentschieden sichern.


Alle Ergebnisse (Groß-Felda zuerst genannt):

Jugend-Weltergewicht:
Ufuk Temur Punktniederlage (PN) gegen Michael Müller
Jugend-Bantamgewicht:
Oliver Rekling RSC-Niederlage 3.R. gegen Paul Weiß
Kadetten-Halbmittelgewicht:
Raymund Meilinger Punktsieger (PS) gegen Umut Bendes
Kadetten-Schwergewicht:
Andreas Stabel PS gegen Leair Aziri
Jugend-Halbschwergewicht:
Nicolai Fateev PS gegen Ümit Kaiser
Jugend-Schwergewicht:
Andre Machnijew PN gegen Alex Scheider
Kadettinnen-Federgewicht:
Regina Sage PS gegen Katharina Kramer
Weltergewicht:
Abdelilah El Karouia PN gegen Patrick Nassa
Mittelgewicht:
Serge Kalondje PN gegen Sezai Atabey
Superschwergewicht:
Mehmet Kayar PS gegen Ali Atabey


© 2002-2007 Hessischer Amateur Boxverband e.V.