Regionalmeisterschaft2003

Archiv>Presse-Archiv>Regionalmeisterschaft2003

Viktor Weissenburger und Ali Ahraoui qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft

Im thüringischen Ronneburg wurden erstmals die Regionalmeisterschaften nach der neuen Gruppeneinteilung des Deutschen Boxsportverbandes durchgeführt. Statt der Landesverbände Rheinland, Saarland und Südwest mussten sich die hessischen Teilnehmer gegen die Vertreter aus Sachsen-Anhalt durchsetzen. Der Landesverband Thüringen gehörte wie in den Vorjahren zu den Konkurrenten. Durch die neue Gruppeneinteilung ist das sportliche Niveau gegenüber den Vorjahren angestiegen. Für die Teilnehmer der hessischen Vereine wird die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft deutlich schwieriger. Trotzdem konnten sich die hessischen Hoffnungsträger durchsetzen. Der Wetzlarer Viktor Weisenburger, Leichtgewicht und Halbweltergewichtler Ali Ahraoui, ABV Kohlheck, konnten sich für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifizieren. Auch die weiteren Teilnehmer boxten im Rahmen ihrer Möglichkeiten, scheiterten jedoch an stärkeren Gegnern.

Im schönsten Kampf der gesamten Veranstaltung besiegte der mehrmalige Deutsche Meister und Weltmeisterschafts-Dritte Ali Ahraoui, ABV Kohlheck im Halbweltergewicht den Magdeburger Bundesligaboxer Maik Kulbe im Halbfinale nach Punkten. Ahraoui begann sicher und gewann die erste Runde. Im zweiten Durchgang drehte Kulbe auf und erzielte die klareren Treffer. Ab der dritten Runde spielte Ahraoui seine Schnelligkeit aus, bot kaum noch ein Ziel und erkämpfte sich die zum Sieg notwendigen Punkte.

Auch Ahraouis Finalgegner Patrick Gonschorek, Landesverband Sachsen-Anhalt versuchte im Kampf mitzuhalten. Mitte der 3. Runde konnte er sich der Schlagkombinationen des Wiesbadeners jedoch nicht mehr erwehren. Das Handtuch zum Zeichen der Aufgabe kam folgerichtig.

Viktor Weissenburger, BC Wetzlar, bot im Leichtgewicht in beiden Kämpfen eine Klasseleistung. Im Halbfinale studierte er seinen Gegner Sebastian Karpe, LV Thüringen zunächst, fand dann die richtige Distanz und beendete den Kampf noch in der ersten Runde mit einer Schlagkombination, als sich Karpe am Seil nicht befreien konnte.

Im Finale boxte Weissenburger gegen Robby Siebert, LV Sachsen-Anhalt vier gleichmäßige Runden und erhielt einen ungefährdeten Punktsieg.

Andreas Plechanow, ABC Oberursel, kämpfte im Weltergewicht gegen Enrico Wolf, LV Sachsen-Anhalt bis zum Schlussgong. Der entscheidende Schlag gelang ihm jedoch nicht. Nach Punkten erwies sich Wolf als stärker.

Das Weltergewicht dominierte der mehrmalige Deutsche Meister Artjem Merjasov aus Gera. Auch Hessenmeister Jorge Coelho, Polizeisportverein Grün-Weiß Frankfurt, war gegen ihn ohne Chance. Als sich Coelho in der ersten Runde am Daumen verletzte, wurde der Kampf abgebrochen.

Mittelgewichtler Ali Choucair, BC Eschwege, wollte gegen Nationalstaffelboxer Robert Woge, LV Sachsen-Anhalt endlich den ersten Sieg erringen. Woge hatte sich jedoch gut vorbereitet und ließ den 19-jährigen Hessenmeister nicht zur Entfaltung kommen. Nach zwei Niederschlägen in der dritten Runde brach der Ringrichter den Kampf ab. Choucair schien jedoch noch nicht geschlagen.

Im Halbfinale des Halbschwergewichts war Daniel Roensch, LV Thüringen zu stark für Alexej Gurny, Boxring Hanau. Auch Frank Rohde, BSV 93 Kassel, konnte sich im Finale des Schwergewichts gegen Danny Richter, LV Sachsen-Anhalt nicht entfalten und unterlag nach Punkten.

In einem Qualifikationskampf zur Teilnahme an der internationalen Deutschen Juniorenmeisterschaft musste Alex Lais, BC Eschwege eine Punktniederlage gegen Benjamin Fuchs, BC Bad Kreuznach hinnehmen. Gegen Fuchs reichte es nicht mitzuboxen. Lais zeigte zu spät die erforderliche Agressivität.

Alle Ergebnisse mit hessischer Beteiligung:

Halbfinale:

Leichtgewicht:
Viktor Weissenburger, BC Wetzlar RSC-Sieg 1. Runde gegen Sebastian Karpe, Landesverband (LV) Thüringen
Halbweltergewicht:
Ali Ahraoui, ABV Kohlheck Punktsieger (PS) gegen Maik Kulbe, LV Sachsen-Anhalt
Weltergewicht:
Jorge Coelho, PSV GW Frankfurt RSC-Niederlage 1. Runde gegen Artjem Merjasov, LV Thüringen
Andreas Plechanov,ABC Oberursel Punktniederlage (PN) gegen Enrico Wolf, LV Sachsen-Anhalt
Halbschwergewicht:
Alexej Gurny, Boxring Hanau Disqualifikationsniederlage 4. Runde gegen Daniel Roensch, LV Thüringen
Superschwergewicht:
Mohamed Chalioui, Eintracht Frankfurt PN gegen Michael Werner, LV Thüringen

Finale:

Leichtgewicht:
Viktor Weissenburger, BC Wetzlar PS gegen Robby Siebert, LV Sachsen-Anhalt
Halbweltergewicht:
Ali Ahraoui, ABV Kohlheck Aufgabe-Sieger 3. Runde gegen Patrick Gonschorek
Mittelgewicht:
Ali Choucair, BC Eschwege RSC-Niederlage 3. Runde gegen Robert Woge, LV Sachsen-Anhalt
Schwergewicht:
Frank Rohde, BSV 93 Kassel PN gegen Danny Richter, LV Sachsen-Anhalt
Junioren-Federgewicht, Finale:
Alex Lais, BC Eschwege (PN) gegen Benjamin Fuchs, (LV) Rheinland


© 2002-2007 Hessischer Amateur Boxverband e.V.